Konstrukt

Organisationale Energie

ist die Kraft, mit der Unternehmen arbeiten und Dinge bewegen.

Die Stärke Organisationaler Energie zeigt an, in welchem Ausmass Unternehmen ihr Potential zur Verfolgung zentraler Unternehmensziele aktiviert haben.

Forschungen haben gezeigt, dass Organisationale Energie deutlich positiv mit Unternehmenserfolg, Profitabilität und Kundenzufriedenheit korreliert.

Methode

Die Energiemessung

erfolgt anhand einer speziellen standardisierten Mitarbeiter-befragung.

Mit nur 12 Fragen lässt sich der Energiezustand eines Teams, einer Gruppe oder eines ganzen Unternehmens zuverlässig ermitteln und anschliessend mit Benchmarks vergleichen.

Strategie

Vier Grundzustände

der Energie sind typisch für Unternehmen:

Ausgehend von dem eigenen Energiezustand lassen sich Leadership-Strategien zur Steigerung, Fokussierung oder zum Erhalt produktiver Energie entwickeln.

 

Energiemessungen (Organizational Energy Surveys)

Im Zentrum des Organizational Energy Survey steht eine spezielle Mitarbeiterbefragung, die online über unsere IT-Systeme oder papiergestützt durchgeführt werden kann. Das Ergebnis der Befragung zeigt, wie stark die verschiedenen möglichen Energiezustände im Unternehmen oder in einzelnen Bereichen ausgeprägt sind. Es zeigt auch die Ausprägung der Energietreiber, also den Stellhebeln, mit denen Sie Einfluss auf Energie und Leistung der Organisation nehmen können. Weiche Erfolgsfaktoren wie z.B. Leadership Qualität, Strategische Ausrichtung, Confidence, Commitment und Teamwork werden benchmarkfähig. Führungskräfte erhalten hiermit greifbare Anhaltspunkte zur Optimierung der Potenziale ihrer Bereiche oder Teams.

Beispiele aggregierter Ergebnisse zur Gesamtenergie und zum Treiber Führungsqualität, der sowohl transaktionale und transformationale, als auch problemorientierte Faktoren umfasst:

Ausgehend von den Ergebnissen der Untersuchung lassen sich Strategien entwickeln, mit denen das Unternehmen seine Energie gezielt steigern, ausrichten oder erhalten kann. Der Umsetzungserfolg lässt sich durch erneute Messung prüfen oder zeigen.

Nach der Durchführung der Messung erhält der Kunde eine detaillierte statistische Auswertung der Daten und einen schriftlichen Ergebnisbericht (mit Benchmarkprofilen und -kennzahlen). Bei Interesse werden differenzierte Analysen durchgeführt, in denen beispielsweise Energieprofile von Innen- und Aussendienst bzw. von verschiedenen Länderorganisationen, Abteilungen oder Hierarchieebenen verglichen werden.

 
pixel pixel pixel pixel pixel